Texte «Visit»


Aus "Visit", dem Magazin von Pro Senectute Kanton Zürich

Cover der aktuellen Ausgabe zum Thema "Sich neue Ziele setzen und finden"

Mein Leben

Download
Leben auf dem Weg des Bogens
Wolfgang Herbrich (75), Deutscher mit österreichischen Wurzeln, ist vor Jahren in der Schweiz gelandet. Der pensionierte Finanzfachmann liest viel und betreibt Kyudo, die japanische bogenschiesskunst.
Seiten aus VISIT_19_02.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1'006.5 KB
Download
"Also machen wir das Beste draus"
Ambras Uchtenhagen (90) gilt als der Begründer der Sozialpsychiatrie in der Schweiz. Doch er ist auch Philosoph, Ehemann einer Fast-Bundesrätin und Maler.
Seiten aus VISIT_19_02.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1'006.5 KB
Download
"Ich bin eine Berlinerin"
Geboren und aufgewachsen im zweiten weltkrieg, hat karin Hert, geborene Rohde, den Wandel als normal und das Beständige als aussergewöhnlich erlebt. als junge Frau verschlägt sie die Liebe in die schweiz. Jetzt geniesst sie den "Unruhestand" von Pro Senectute Kanton Zürich zur Verfügung
VISIT_04_MeinLeben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 253.6 KB
Download
Bewegung und Veränderung als roter Faden
Schon als Kind hat Marco Franzoni erfahren, was es heisst, sich an neuen Orten auf eine neue Umgebung und neue Mitmenschen einzustellen. Das hat ihn geprägt und dazu beigetragen, dass das Reisen zu seinem Lebensmittelpunkt wurde. Seine Erfahrungen stellt er auch als Wanderleiter von Pro Senectute Kanton Zürich zur Verfügung
VISIT_02_2018_20-23.pdf
Adobe Acrobat Dokument 148.0 KB
Download
"Ich bin zufrieden mit dem Leben"
Vier Kinder hat E. B. aus Zürich grossgezogen. Gearbeitet hat sie im «Europa Verlag» und als ihr Hobby bezeichnet sie das Buchbinden. Die 93-jährige Frau blickt auf ein interessantes Leben zurück.
VISIT_01-2018_mein_leben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 132.1 KB
Download
Die Duldsame
Arbeit und Bescheidenheit haben das Leben der 100-jährigen Elisabeth Meier geprägt. Sie war nie auf Rosen gebettet. Doch die Winterthurerin ist zufrieden und dankbar.
VISIT_04_2017_100jahre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 236.7 KB
Download
Die Frohnatur
Charlotte Hug kommt im gleichen Jahr zur Welt, in dem Pro Senectute gegründet wird. Sie habe ein gutes Leben gehabt, sagt die Winterthurerin, die noch immer in deneigenen vier Wänden lebt.
VISIT_03_2017_26-29.pdf
Adobe Acrobat Dokument 819.8 KB
Download
Kämpfer und Macher
Eiler Ohlin hat in seinen 100 Jahren viel erlebt und viel bewegt. Seit fünf Jahren lebt er nun glücklich im AlterswohnheimAm Wildbach in Wetzikon. Dort schreibt er an seinen Memoiren.
VISIT_02_2017_100 Jahre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 329.1 KB
Download
Das Sonntagskind
Im gleichen Jahr als Josef Salzmann zur Welt kommt, wird Pro Senectute aus der Taufe gehoben. – Porträt eines Hundertjährigen, der sich erst kürzlich noch einmal verliebt hat. Und der lieber nach vorne schaut als rückwärts.
VISIT_01_2017_100jahre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB

Beiträge (von ernst bis satirisch)

Download
Hitzige Debatte in der "Philo"-Runde
Der Philosophieclub "Pfingströsli" beschäftigt sich mit der Frage nach den Zielen, die man sich im Leben setzt, sucht und vielleicht findet.
Seiten aus VISIT_19_02-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 140.4 KB
Download
Kleinanzeigen, Internet und The dansant
An einem Geburtstagskränzli dreht sich das Gespräch in der guten Stube um die Liebe im Alter - und wie man einen neuen Schatz findet.
VISIT_01_2019_ Efeu_190204.pdf
Adobe Acrobat Dokument 658.0 KB
Download
Auf dem Parcours der Sinne
Hören, sehen, fühlen, tasten, riechen, schmecken. Unsere Sinne gehen im Alltag oft unter. Dank dem Sensorium im Rüttihubelbad können sie wieder entdeckt und erfahren werden - vorausgesetzt, man lässt sich auf dieses Experiment ein.
VISIT_01_2019_ Sensorium_190204.pdf
Adobe Acrobat Dokument 510.9 KB
Download
Naturtöne und Sägemehl
Alphorn, Jodeln, Fahnenschwingen, Schwingen. auch in der Metropole Zürich wird diesen urschweizerischen Bräuchen und gebräuchen gefrönt. Die Popularität ist allerdings Schwankungen unterworfen.
VISIT_04_Brauchtum.pdf
Adobe Acrobat Dokument 122.9 KB
Download
Zürich grünt und blüht
Die Stadtgärtnerei ist ein beeindruckender Betrieb. Heinzelmännchen gleich sorgen die gut 550 Beschäftigten für eine lebenswerte und blühende Stadt. – Visit macht einen Blick hinter die Kulissen.rasant.
VISIT_02_2018_30-33.pdf
Adobe Acrobat Dokument 423.3 KB
Download
Pflege zu Hause - ein Wunsch wird Wirklichkeit
So lange wie möglich zu Hause leben: Das wünschen sich viele ältere Menschen. Oft können sie dabei auf die Hilfe von Angehörigen zählen. Doch der Bedarf an spitalexternen Diensten wächst rasant.
VISIT_01-2018_titelgschicht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 811.9 KB
Download
Mödeli, Marotten & Co.
Der goldene Herbst lockt jeweils die Rentner im Quartier zum lockeren Schwatz ins Pärkli. Heute dreht sich das Gespräch um Eigenheiten und Spleens. - Vorsicht Satire!
VISIT_04_Efeu.pdf
Adobe Acrobat Dokument 490.8 KB
Download
Eichhörnli-Stammtisch
Vorsicht Satire!
VISIT_01-2018_efeu.pdf
Adobe Acrobat Dokument 68.8 KB
Download
Der Hexenklub
An den «Lindenhof»-Gesprächen reden die alten Freundinnen über Gott und die Welt. Jüngst haben sie sich ausgetauscht über ihre Vorstellungen vom Jenseits. - Vorsicht Satire!
VISIT_04_2017_efeu.pdf
Adobe Acrobat Dokument 413.8 KB
Download
Wir sterben heute anders als früher
Die Menschen haben ganz unterschiedliche Vorstellungen vom Jenseits. Palliativmediziner Roland Kunz über die Erwartungen von Sterbenden und über die Lebensqualität im letzten Lebensabschnitt. Ein Interview.
VISIT_04_2017_interview.pdf
Adobe Acrobat Dokument 87.2 KB
Download
«90 Jahre und noch fit – unser Opa ist ein echter Hit»
Nicht alle mögen es, wenn ihre «runden» Geburtstage mit Pauken und Trompeten gefeiert werden. Visit zeigt drei verschiedene Typen von Jubilierenden. - Vorsicht Satire!
VISIT_03_2017_30-31.pdf
Adobe Acrobat Dokument 783.1 KB
Download
Ludwig Wicki, Filmmusiker und Dirigent
Mit seiner Leidenschaft, Filmmelodien für Orchester aufzubereiten und aufzuführen, hat der Luzerner Dirigent Ludwig Wicki ein neues Genre begründet. Demnächst wird er für Pro Senectute «Modern Times» von Charlie Chaplin vertonen.
VISIT_03_2017_36-38.pdf
Adobe Acrobat Dokument 817.3 KB
Download
Auf den Spuren von Gallus
St. Gallen liegt weder an einem See noch an einem Fluss. Aber die Gallusstadt hat dafür viel Geschichtsträchtiges und Sehenswertes zu bieten. Und darüber hinaus noch ein paar idyllische Weiher – sogar zum Baden.
VISIT_02_2017_wanderung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 400.8 KB
Download
Jederzeit auf alles gefasst
Rund 437 000 Personen gehen täglich am Zürcher Hauptbahnhof ein und aus. Wo so viel Bewegung ist, kann stets etwas geschehen. Für die Sicherheit der Menschen und der Bahnanlagen ist die Sicherheitsfirma Securitrans zuständig. Visit hat einen Blick hinter die Kulissen geworfen.
VISIT_02_2017_securitrans.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Download
Von Hasenfüssen und Feldherren
Worin unterscheiden sich die Menschen? In der Bereitschaft, Risiko einzugehen. Visit hat fünf Risikotypen aufgestöbert.
VISIT_02_2017_wanderung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 400.8 KB
Download
10 Tipps zum Glück
Schon ein paar kleine Tricks können gegen leichte Tristesse helfen und glückliche Momente verschaffen. Visit hat zehn glückbringende Dinge und Tätigkeiten zusammengetragen.
VISIT_01_2017_glueck.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB
Download
Sternschnuppen sammeln und Fischen bei Vollmond
Am Rande des 23. Internationalen Glückskongresses treffen sich Fachleute zu Kaminfeuer-Gesprächen. Vorsicht Satire.
VISIT_01_2017_efeu.pdf
Adobe Acrobat Dokument 143.3 KB
Download
"Ich ästimiere das Glück heute mehr als früher"
Schauspieler und Moderator Walter Andreas Müller kann sich glücklich schätzen. Weil er durch sein Wirken Menschen glücklich macht. Und weil er dadurch selber Glücksgefühle erlebt – übers Pensionsalter hinaus.
VISIT_01_2017_wam.pdf
Adobe Acrobat Dokument 438.8 KB
Download
Anonyme Erfahrungsgruppe AEG
Erfahrungen machen. Das tun viele. Beileibe nicht nur gute. – Besuch bei der Anonymen Erfahrungs-Gruppe (AEG), einer Selbsthilfegruppe von Menschen mit speziellem rfahrungsschatz.
Anonyme Erfahrungsgruppe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 116.6 KB
Download
"Altwerden geht auch ganz ohne Erfahrungen"
Mit dem Wort «Erfahrungsschatz» kann der Zürcher Psychoanalytiker und Satiriker Peter Schneider nicht viel anfangen. Mit Erfahrungen schon. Visit hat mit Schneider über zwei Wochen ein E-Mail-Interview geführt. Das ist fast wie Pingpong – eine interessante Erfahrung.
Interview Peter Schneider.pdf
Adobe Acrobat Dokument 347.2 KB
Download
Auf und davon oder dableiben?
Wie und wo wohnen im Alter? Die Vorstellungen gehen weit auseinander. Versuch einer Typologisierung.
VISIT_04_2016_fluder.pdf
Adobe Acrobat Dokument 130.6 KB
Download
"Die Altersarmut wird zunehmen"
Die Abhängigkeit vieler älterer Menschen von den Ergänzungsleistungen der AHV nimmt mit dem Alter zu. Das habe unter anderem mit gebrochenen Berufsbiographienzu tun, erklärt Professor Robert Fluder.
VISIT_04_2016_fluder.pdf
Adobe Acrobat Dokument 130.6 KB
Download
Wo der Franken geprägt wird
Wenn es einen Betrieb in der Schweiz gibt, bei dem die Begriffe Präzision und Sicherheit zentral sind, dann ist es die Eidgenössische Münzstätte Swissmint in der Bundeshauptstadt. - Fürs Magazin Visit durfte ich einen Blick
hinter die Kulissen tun.
VISIT_04_2016_swissmint.pdf
Adobe Acrobat Dokument 174.8 KB
Download
Kleinvieh macht auch Mist
Geld regiert die Welt. In der Wirtschaft, im Privaten und in der Politik. Sogar in unserer Sprache gibt Geld den Ton an. – Ein sprachlicher Ausflug in die Welt von Fünfliber und Banknötli.
VISIT_04_2016_kleinvieh.pdf
Adobe Acrobat Dokument 527.0 KB
Download
Hey Alter !
Alt? Es gibt nicht den Alten oder die Alte. Aber es gibt verschiedene Ausprägungen der Alten. – Versuch einer Klassifizierung
VISIT_01_16_hey_alter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 620.4 KB
Download
Zwei Leben im Zeichen der Zeit
Franz Türler (69) und Jörg Spöring (81), der eine Financier und der andere Konstrukteur der weltbekannten Türler-Uhr, treffen sich nach Jahren wieder vor ihrem Werk.
VISIT_04_15_tuerler_uhr.pdf
Adobe Acrobat Dokument 193.1 KB
Download
Die Zeit - wörtlich genommen
"Herreinspaziert" in ein Zeitfenster, in dem wir uns mit dem Begriff Zeit beschäftigen.
VISIT_04_15_illu_zeit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 493.8 KB

Wanderungen

Download
Prächtige Gärten, stolze Villen und Burgen
Die sonntagswandergruppe aus Zürich hat sich einen herrlichen Tag ausgesucht, um die Gegend von den Merian-gärten bei Basel bis zum Arlesheimer Dom zu erkunden.
Seiten aus VISIT_19_02-3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 292.4 KB
Download
Stadtwandern am Röstigraben
Die Wandergruppe Zürich A ist dem Charme der historisch-spannenden Zähringerstadt Fribourg erlegen. Nur das Wetter wusste nicht so recht, was es wollte.
VISIT_01_2019_ Wanderung_190204.pdf
Adobe Acrobat Dokument 313.4 KB
Download
Auf bahnhistorischen Spuren
Einen geschichtlich spannenden Pfad im schönen Albulatal hat sich die Wandergruppe von Pro Senectute Rüti für ihre Reise ins Bündnerland ausgesucht. Am Ende der Wanderung zeigte sich Bergün im besten Lichte.
VISIT_04_Albulatal.pdf
Adobe Acrobat Dokument 391.6 KB
Download
Wanderung ums Hüttwiler Seenbecken
Hüttwilersee, Nussbaumersee und Hasensee: Die Wandergruppe Wetzikon hat an einem prächtigen Tag die hübsche Gegend rund um dieses Gewässertrio im Thurgau bewandert.
VISIT_02_2018_38-40.pdf
Adobe Acrobat Dokument 312.2 KB
Download
Im Blick der Alpenkette
Die Wandergruppe Uster ist quasi «vor der Haustüre» von Gossau ZH nach Uster gewandert – vorbei an alten Opferstätten, idyllischen Weihern und Schlössern.
VISIT_01-2018_wanderung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 165.8 KB
Download
Grenzerfahrung im Rafzerfeld
Wenn die Wandergruppe Niederhasli unterwegs ist, wird es selten langweilig. Entlang der Landesgrenze zu Deutschland ist der Charakter der Landschaft eher ländlich. Und die Reben spielen eine grosse Rolle.
VISIT_04_2017_wanderung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 306.1 KB
Download
Rund um den Mauensee
Die Landschaft um Sursee ist reizvoll. Ohne grosse Höhenunterschiede ist die Wandergruppe Hausen am Albis entspannt unterwegs und geniesst vom Leidenberg aus die Aussicht auf den Sempachersee und den schönen Mauensee.
VISIT_03_2017_46-48.pdf
Adobe Acrobat Dokument 439.5 KB
Download
Auf den Benker Büchel
Die Wandergruppe Schwerzenbach begibt sich auf die Spuren der Reformation und pilgert hinauf zu Maria Bildstein auf den Benkner Büchel. Eine Wanderung zwischen den Religionen.
VISIT_02_16_benker buechel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 419.1 KB
Download
Im Hinterland von Winterthur
Es ist vor allem die weitgehend unberührte Landschaft, die die Wandergruppe Oetwil am See auf dem Weg von Elgg nach Winterthur fasziniert. Diese Route kommt ohne Sehenswürdigkeiten aus und ist dennoch spannend.
VISIT_01_2017_wanderung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 396.2 KB
Download
Wandern gegen den Strom
Die Wandergruppe Hinwil entdeckt unbekannte Winkel in der Stadt Zürich und wandert am Ufer der Sihl entlang bis Adliswil. Ein spezielles Abenteuer gegen den Strom
VISIT_01_16_sihl_wandern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 361.8 KB
Download
Zu Gast in himmlischer Höhe
Wer von Appenzell über die Hundwiler Höhe nach Hundwil wandert, der kommt garantiert ins Schwitzen. Aber auch ins Staunen. Und vielleicht ins Schwatzen, mit der Beizerin.
VISIT_03_15_wanderung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 280.7 KB
Download
In der Walliser Wasserwelt
Lötschberg–Südrampe – das klingt nach Sonne. Und nach südlichem Flair. In Zeiten ausgedehnter Niederschläge im Mittelland ist das durchaus ein Versprechen. Und siehe da, bei unserer Ankunft in Visp begrüsst uns die Sonne. So können wir den Suonen entlang wandern.
Lötschberg Südrampe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 307.2 KB
Download
Sonntägliches Wandern im "Säuliamt"
Während das Mittelland unter der Nebeldecke liegt, lacht die Sonne in den höheren Gefilden rund um den Türlersee. Wir begehen Teile des « Ämtlerwegs » und kehren via Kloster Kappel zum Ausgangspunkt in Affoltern am Albis zurück.
Visit_1-15_2015_wanderung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 261.6 KB